Kategorien:
Suchbegriffe:
Suchfelder:
Suche starten
Neue Beiträge / Top 7
Alle Artikel / Liste
Bücher zu ASP/ASP.Net
Startseite / Hilfe
Fragen zu ASP/ASP.NET
Datenschutzrichtlinen
Impressum / Kontakt
Das ASP.Net Codebook. Die unentbehrliche Referenz für alle ASP.Net-Entwickler [Autoren: Stefan Falz, Karsten Samaschke]
Active Server Pages-FAQ
Active Server Pages - FAQ (v. 1.50) © 2000 - 2020 by Stefan Falz Webconsulting

GetFile! Dynamischer Dateiupload im Browser

ASP Allgemein Zurück Druckversion Karsten Samaschke 03.07.2001
Frage: Welchen Editor sollte man für ASP benutzen?
Immer wieder wird die Frage gestellt, welchen Editor man für ASP benutzen sollte bzw. welcher
denn nun gemeinhin der beste ASP-Editor ist. Darauf gibt es nur eine richtige Antwort: Es gibt
nicht den Editor für ASP.

Wie bei jeder Software sollte man darauf achten, wer welche Funktionen mitbringt und für welchen
Zweck man den Editor einsetzen möchte. So bietet zum Beispiel Homesite von Allaire komplett
editierbare Syntaxlisten für verschiedenste Sprachen und man kann - wenn man möchte - Buttons
mit beliebigen ASP-Befehlen definieren und sich so seine Quelltexte schnell und einfach zusammenklicken.
Homesite wird mit Syntaxlisten u.a. für ColdFusion und PHP geliefert. Die ASP-Funktionalität ist
rudimentär, kann aber beliebig erweitert werden. Das Programm ist kommerzielle Software und
dementsprechend für viele einfach zu teuer.

Ultraedit bietet ähnliche Funktionalität, ist aber wesentlich preiswerter. Auch dieser Editor kann den
Quelltext mit beliebigen Farben hervorheben, ist anpassbar und extrem schnell. Die Syntaxlisten
können und müssen gesondert erfasst werden.  Kostenlos ist Proton erhältlich. Dieses Programm
bietet auch sehr gute Funktionalität, ist aber im Vergleich zu Homesite und UltraEdit eingeschränkter.
Es läßt sich aber sehr gut erweitern und ist der kleine Bruder des bekannten und geschätzten
PHASE 5 - Editors von Ulli Meybohm.

Einen gänzlich anderen Weg als die reinen Texteditoren gehen Dreamweaver UltraDev von Macromedia
und Visual InterDev von Microsoft. Beide verstehen sich als umfassendere Entwicklungstools für
datenbankgestützte Projekte. UltraDev legt dabei Wert auf den visuellen Aspekt der Entwicklung
von Webseiten (Dreamweaver ist eines der besten HTML-WYSIWYG-Tools), InterDev lebt durch
die Integration in Microsofts Visual Studio. Während UltraDev z.B. als visuelles Entwicklungstool
ür Webseiten glänzt, bietet InterDev als einziges Tool die aus Visual Basic bekannten IntelliSense-
Menüs. Diese sind eine hervorragende Hilfe, wenn man auf DLL's oder Serverkomponenten
zurückgreifen möchte. Im Übrigen bringt UltraDev Homesite schon als externen Editor mit - wer
also UltraDev nimmt, bekommt Homesite kostenlos dazu.

Alle genannten Produkte sind auf ihre Art sehr gut für den Einsatz als Editoren bzw. Entwicklungswerkzeuge
für ASP-Projekte geeignet. Einsteiger werden eher mit UltraDev und InterDev zurechtkommen, Profis
nehmen Homesite, UltreEdit oder Proton. Oder das Windows-eigene Notepad.

Sehr gut
1 2 3 4 5 6
Ungenügend
Zurück | Bisherige Aufrufe: 26720 | Bisherige Bewertungen: 90 | Durchschnitt: 2,37
Stefan Falz Webconsulting