Kategorien:
Suchbegriffe:
Suchfelder:
Suche starten
Neue Beiträge / Top 7
Alle Artikel / Liste
Bücher zu ASP/ASP.Net
Startseite / Hilfe
Fragen zu ASP/ASP.NET
Datenschutzrichtlinen
Impressum / Kontakt
Das ASP.Net Codebook. Die unentbehrliche Referenz für alle ASP.Net-Entwickler [Autoren: Stefan Falz, Karsten Samaschke]
Active Server Pages-FAQ
Active Server Pages - FAQ (v. 1.50) © 2000 - 2020 by Stefan Falz Webconsulting

GetFile! Dynamischer Dateiupload im Browser

ASP Allgemein Zurück Druckversion Stefan Falz 28.04.2001
Frage: Wieso erhalte ich keine detaillierten Fehlermeldungen bei ASP-Fehlern?
Wenn Sie ASP-Skripte entwickeln, wollen Sie verständlicherweise evtl. auftretende Fehler
beseitigen. Dies geht am schnellsten, wenn man detaillierte Fehlerinformationen hat.
Im Normalfall gibt die ASP-Engine Kompilierungsfehler oder Skriptfehler mit mind. den
folgenden Daten zurück:

Fehlernummer
Fehlerherkunft (verursachendes Modul)
Fehlerbeschreibung
Pfad und Name der Datei, in der der Fehler auftrat.
Fehlerverursachende Zeile

Zum Beispiel könnte eine solche Fehlermeldung so aussehen:
--------------------------------------------------------------
Laufzeitfehler in Microsoft VBScript- Fehler '800a0005'

Ungültiger Prozeduraufruf oder ungültiges Argument

/fehler.asp, line 2
--------------------------------------------------------------

Wenn Sie mit dem Internet Explorer ab Version 5 arbeiten, kann es Ihnen aber passieren,
dass Sie in etwa folgende Meldung sehen:

--------------------------------------------------------------
Die Seite kann nicht angezeigt werden.

... (weiterer Text)

HTTP 500 - Interner Serverfehler
Internet Explorer  
--------------------------------------------------------------

Dies hat allerdings nichts damit zu tun, dass der Server diese Information sendet, sondern
beruht auf der Tatsache, dass der Internet Explorer hier sogenannte "Kurze HTTP-Fehlermeldungen"
anzeigt. D.h. dass der Browser den Statuscode (hier 500), der vom Server geliefert wird,
analysiert und dann eine bestimmte Seite mit Informationen zum Fehler anzeigt. Dies mag
für den User selbst (also Ihre späteren Besucher) hilfreich sein. Bei der Entwicklung stört dies
aber ungemein.

Zum Glück kann man diese Einstellung deaktivieren. Gehen Sie hierzu in das Menu
Extras -> Internetoptionen -> Erweitert und deaktivieren Sie dort das Häkchen
bei dem Punkt Kurze HTTP-Fehlermeldungen anzeigen. Dann sollte auch der
Internet Explorer wieder wie gewohnt die detaillierten Fehlermeldungen vom Server anzeigen.



Sollten Sie eine solche oder ähnliche Meldung sehen: Beim Verarbeiten des URL ist
auf dem Server ein Fehler aufgetreten. Wenden Sie sich an den Systemadministrator.

hat der Serverbetreiber die Anzeige detaillierter Fehlermeldungen deaktiviert. Dann haben Sie
selbst keine Möglichkeit, an die eigentliche Fehlermeldung heranzukommen, ausser in den ent-
sprechenden ASP-Seiten eine eigene Fehlerbehandlung einzubauen und die Meldung entsprechend
selbst auszugeben.



Alternativ können Sie die Datei 500-100.asp umschreiben. Diese ist für die Ausgabe der
Server-Fehlermeldungen verantwortlich. Damit können Sie z.B. jeden Fehler in eine Protokoll-
datei schreiben, dem User selbst aber eine Standardfehlermeldung anzeigen. Das hat den folgenden
Hintergrund. Wenn ein Skriptfehler auftritt, wird der Fehler unter Angabe der fehlerveursachenden
Datei und weiteren Informationen angezeigt. Das Problem hierbei ist lediglich, dass der User
durch diese Fehlermeldungen evtl. Einblicke in die Verzeichnisstruktur erhält und so z.B. eigentlich
nicht zugängliche Datenbanken oder andere Dateien direkt im Browser anwählen kann und so
unberechtigterweise einen Download dieser Dateien durchführen kann.

Sehr gut
1 2 3 4 5 6
Ungenügend
Zurück | Bisherige Aufrufe: 30119 | Bisherige Bewertungen: 120 | Durchschnitt: 1,64
Stefan Falz Webconsulting